Spezialmarkt

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Spezialmarkt ist eine im allgemeinen regelmäßig in größeren Abständen wiederkehrende, zeitlich begrenzte Veranstaltung, auf der eine Vielzahl von Anbietern bestimmte Waren feilbietet (§68,1 GewO).

Unter diesen Begriff fallen alle Märkte, auf denen entsprechend den Veranstaltungsbedingungen und der Festsetzung nur bestimmte Waren feilgeboten, also unmittelbar verkauft werden. Dazu gehören Märkte für Töpferwaren, Antiquitäten, Münzen, Briefmarken, Kleinvieh und typische Weihnachtsartikel (Weihnachtsmärkte), bei denen der Kreis der Waren nach ihrer stofflichen oder auf die Gattung bezogenen Verwandtschaft festgelegt ist. Auch Raritätenmärkte sind, im Gegensatz zu Trödelmärkten (Jahrmarkt) Spezialmärkte, weil Raritäten seltene und wertvolle Gegenstände sind, die nicht vermehrbar sind. Raritäten sind jedoch nicht Neuwaren, gebrauchte Waren, die wegen ihres Gebrauchsnutzens gehandelt werden, sowie Kunstgegenstände und Antiquitäten, die eine qualitativ enger eingegrenzte Kategorie sind.

Siehe auch:

Persönliche Werkzeuge