Ordermesse

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die oft geäußerte Auffassung, dass ein Wandel von der Ordermesse zur Informationsmesse stattgefunden habe, bedarf der differenzierenden Betrachtung. Im Konsumgüterbereich (z.B. Nahrungsmittel, Damen und Herrenoberbekleidung, Lederwaren, Glas Porzellan, Kunsthandwerk) spielen die unmittelbar auf der Messe vergebenen Aufträge noch immer eine wichtige Rolle. Bei Investitionsgütern ist, wegen der Positionierung der Messe in der Informationsphase des Beschaffungsprozesses, die unmittelbare Order nicht die Regel. (Nachmesse-Geschäft) Auch Ordermessen erfüllen die Funktionen jeder Messe, nämlich Kontaktplatz und Ereignis der Kommunikation zu sein. Der Begriff beschreibt lediglich, dass bei solchen Messen die unmittelbare Auftragsvergabe vor Ort häufig ist. Im Grunde kann die Entscheidung, ob eine Veranstaltung Order oder Informationsmesse ist, nur subjektiv aus der Sicht eines jeden Teilnehmers getroffen werden.

Persönliche Werkzeuge