Nettofläche

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nettofläche einer Veranstaltung besteht gemäß den Regeln der FKM aus der tatsächlich berechneten, vermieteten Standfläche und der Fläche der Sonderschauen.

Dienstleistungsflächen sowie kostenlos abgegebene Flächen für Behörden, Verbände und Institutionen, die zum Zwecke eines allgemeinen Service-Angebots für Aussteller und/oder Besucher genutzt werden, zählen nicht zur vermieteten Standfläche. Die vermietbare Hallenfläche (Kapazität) wird veranstaltungsunabhängig auf der Basis der Hallenpläne ermittelt. Sie ist eine Bruttofläche, weil sie die Flächen einschließt, die bei Veranstaltungen als Verkehrsflächen benötigt werden.

Für die Beurteilung der Größe einer Veranstaltung ist die Unterscheidung in Brutto- und Nettoflächen wichtig, weil die Verkehrsflächen häufig bis zu 40% der Gesamtfläche ausmachen. Es ist deshalb notwendig, die von Veranstaltern veröffentlichten Flächenzahlen daraufhin zu hinterfragen. Soweit Veranstaltungen zur Prüfung durch die FKM angemeldet sind, ist der Veranstalter verpflichtet, auch in seinen Veröffentlichungen nach den Regeln der FKM zu differenzieren.

Persönliche Werkzeuge