Messemüdigkeit

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit vielen Jahren wird in öffentlichen Verlautbarungen immer wieder festgestellt, die Wirtschaft werde sich künftig seltener an Messen und Ausstellungen beteiligen, sie sei messemüde. Die Realität zeigt hingegen stetig steigende Ausstellerzahlen bei Messen und Ausstellungen. Richtig ist sicher die plakative Aussage: “Es gibt keine Messemüdigkeit, sondern nur müde Messen.” Sie drückt aus, dass Messen kontinuierlich an die Markterfordernisse angepasst werden müssen.

Zu mindern sind Unmut über ein Zuviel an Messen und Ausstellungen und Unsicherheit über die richtige Beteiligungsentscheidung nur über bessere Transparenz und intensivere Nutzung der angebotenen Daten.

Messeziele, (FKM)


zurück zur Übersicht


Aus: Goschmann, Klaus | "Medien am Point of Interest" (1999)

Persönliche Werkzeuge