Katalog

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Katalog einer Messe oder Ausstellung erfüllt mehrere Aufgaben. Er ist zunächst eine Information über Angebot und Standort der Aussteller. Gleichzeitig ist er jedoch auch gern genutztes Werbemedium. Allerdings sollte sich ein Aussteller immer im klaren darüber sein, dass bei den meisten Veranstaltungen nicht mehr 15-20 % der Besucher einen Katalog erwerben.

Der Katalog ist nach der Messe recht gut als Firmendokumentation zu nutzen. Der Charakter des Katalogs als Werbemedium hat findige Unternehmer auch schon veranlasst, nicht von dem Veranstalter autorisierte Kataloge oder katalogähnliche Verzeichnisse herauszugeben. Es ist gerichtlich festgestellt worden, dass ein Veranstalter ein Katalogmonopol hat.

Im Zuge der Entwicklung des Internet sind die Veranstalter dazu übergegangen, die Messe-Kataloge auch im Netz zum Abruf bereitzustellen. Da die meisten Veranstalter über eine Website erreichbar sind, werden die einzelnen Ausstellerverzeichnisse in der Regel temporär über ein Hyperlink angebunden. Die Suche nach Exponaten und Ausstellern ist bei dieser Form der Darstellung bedeutend komfortabler als im gedruckten Katalog. Das Gleiche gilt für die auf CD-ROM bereitgestellten Kataloge.

Die meisten unter dem Namen Virtuelle Messe angebotenen Informationsseiten im Internet sind im Grunde solche Katalog-Informationen.


zurück zur Übersicht


Aus: Goschmann, Klaus | "Medien am Point of Interest" (1999)

Persönliche Werkzeuge