Fliegende Bauten

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bauwerke, die nicht fest mit dem Erdboden verbunden sind, gelten als fliegende Bauten. Dazu gehören z.B. Leichtbauhallen, aber auch Zirkus-Zelte. In Verordnungen der Länder-Innenministerien sind die Vorschriften und Anforderungen geregelt, wie z.B. die Höhe der Räume, die lichte Höhe über ansteigenden Sitzreihen, die Durchgangshöhe, die Entfernung von den Sitzplätzen zu den Ausgängen (in der Regel 30 m, was der Größe von Leichtbauhallen Grenzen setzt), Treppen, Baustoffe (z.B. Schwerentflammbarkeit), Nichtbrennbarkeit von Abspannvorrichtungen, Feuerlösch-, Feuermelde- und Alarm-Einrichtungen etc.

Persönliche Werkzeuge