Fenster in Tagungsräumen

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Tageslicht erhalten Tagungsräume durch Wand-Fenster, geneigte Fenster und/oder Oberlichter. Für Raumgrößen bis 600 m² wird empfohlen, dass das Rohbaumaß aller Fensteröffnungen 1/10 der Grundfläche des Raumes nicht unterschreitet. Bei Wandverglasung sollten die Brüstungshöhen eine Höhe von 85 cm über dem Raumfußboden nicht überschreiten. Weiter wird empfohlen, nur Spiegelglas (Klarglas) und pro Tagungsraum nur Glas einer Sorte einzusetzen.

Auch bei aktiviertem Sonnenschutz solltenTagungsräume eine hoheTageslichtrate zulassen. Die Fenster sind bei möglicher Sonneneinstrahlung mit außenliegendem Sonnenschutz und mit innenliegenden Verdunkelungseinrichtungen auszustatten, die für jedes Fenster getrennt einstell- und bedienbar sind. Ziel sollte es sein, denDamit wird gewährleistet, daß der Wärmeeintrag in den Tagungsraum durch direkte Sonneneinstrahlung vermieden wird. Gleichzeitig wird dadurch ausgeschlossen, daß stören¬de Leuchtdichten durch direkte Sonneneinstrahlung im Tagungsraum entstehen. Die Schalldämmung der Fenster von Tagungsräumen muß so ausgelegt werden, daß der erlaubte Grundgeräuschpegel in Tagungsräumen in keinem Fall überschritten wird.

Persönliche Werkzeuge