Dauerstand

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

An einigen Messeplätzen gibt es Hallen mit fest eingebauten Ständen, die regelmäßig nur für bestimmte Messen verwendet werden. So waren noch im Jahr 1987 auf dem Messegelände in Hannover 246.000 m² von insgesamt verfügbaren 493.000 m² auf diese Weise belegt. In Nürnberg waren 15.000 m² für die Spielwarenmesse vorbehalten, in Frankfurt waren 44.000 m² von insgesamt 261.000 m² und in Offenbach 12.300 m² von 17.000 m² belegt. In Leipzig waren, wenn auch aus anderer Tradition heraus, die früheren Messehäuser in der Innenstadt Leipzigs weitestgehend fest vermietet. Auch im Ausland gab und gibt es solche Regelungen.

Die meisten Messegesellschaften versuchen, von dieser Blockierung wertvoller Messefläche wegzukommen, um die Gesamt-Auslastung ihrer Gelände rentabler zu machen. In Hannover sind heute (1999) 86.720 m² auf Dauer fest vermietet, in Frankfurt 34.420 m², in Nürnberg 13.300 m², in Offenbach nur noch 1.000 m². In Leipzig gibt es seit dem Neubau des Messegeländes und Aufgabe der Innenstadt-Messehäuser keine fest eingebauten Stände mehr. In Nürnberg haben einige große Anbieter in einer neu errichteten Halle feste Stände im Obergeschoss bezogen, öffnen diese aber während einer zusätzlich zur Internationalen Spielwaren-Messe stattfindenden Herbstmusterung und auch außerhalb der Messeveranstaltungen als Präsentations-Büros.

Als Dauerstand kann auch eine Standkonstruktion bezeichnet sein, die zwar nach einer Messe abgebaut, jedoch eingelagert und bei der nächsten Messe mehr oder weniger unverändert wieder aufgebaut wird. Solche Dauerstände sind durch die Fortschritte im Systembau und in der Modul-Bauweise häufiger geworden und sind bei häufigem Einsatz - nach heutigem Stand der Kostenkalkulation mehrmals im Jahr - eine sinnvolle Alternative zum konservativen Standbau. Der Einsatz solcher Dauerstände verlangt naturgemäß eine langfristige Planung der Messebeteiligungen.Dauerstände kennzeichnen auch die Präsentation von Waren und Dienstleistungen in Trade Marts, Trade Centers und World Trade Centers. (Kaufen oder mieten)

Persönliche Werkzeuge