Betreiber

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Messegesellschaft ist insofern irreführend, als damit sowohl Unternehmen bezeichnet werden, die ein Messegelände unterhalten und vermieten, als auch solche, die Messen durchführen. Kongress-Zentren werden in der Regel von Unternehmen oder öffentlich-rechtlichen Stellen unterhalten und vermietet, die selbst nicht als Veranstalter auftreten oder als PCO Kongressbetreuungs-Aufgaben übernehmen. Dies ändert sich aber zunehmend -zumindest hinsichtlich der Übernahme von PCO-Aufgaben.

Während die deutschen Messegesellschaften überwiegend sowohl Betreiber als auch Veranstalter sind, ist in den meisten Ländern des Auslandes die ausschließliche Betreiber-Eigenschaft die Regel. Dies hat in Deutschland dazu geführt, dass es hier nur verhältnismäßig wenige reine Veranstalter-Gesellschaften gibt. Außerhalb Deutschlands werden die meisten Messen hingegen von reinen Veranstaltergesellschaften durchgeführt, was zu einer großen Bedeutung solcher Unternehmen in diesen Ländern geführt hat. Auch in Deutschland wird eine Aufteilung in Betreiber- und Veranstalter-Gesellschaft hin und wieder diskutiert. Die Vorteile eine solchen Regelung sind jedoch nicht überzeugend darzustellen. Eine reine Betreiber-Gesellschaft ist meist nicht in der Lage, die Unterhaltung und die notwendigen Investitionen für Messegelände und Kongress-Zentren zu finanzieren und ist deshalb abhängig von Zuschüssen bzw. Verlust-Ausgleich durch die öffentliche Hand. Auch ist es einer reinen Messegelände-Betreiber-Gesellschaft nicht möglich, ein schlüssiges, konsequentes Messeprogramm zu konzipieren, da sie abhängig ist von den Aktivitäten freier Veranstalter.

Persönliche Werkzeuge