Beteiligungspreis

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Weit verbreitet ist noch immer der Begriff Standmiete für den Beteiligungspreis, der angibt, wieviel ein Aussteller dafür zu zahlen hat, dass er an einer Veranstaltung teilnehmen und die Leistungen des Veranstalters in Anspruch nehmen kann. Dieser Preis wird zwar pro m² erhoben, ist aber keine Miete. Er begründet andere Rechtsansprüche und hat auch einen anderen Rechts-Charakter. Der Aussteller erwirbt mit Vertragsunterzeichnung nämlich nicht nur das Recht, die entsprechende Fläche bestimmungsgemäß zu nutzen, sondern er kann erwarten, dass der Veranstalter eine angemessene Werbung betreibt und die organisatorischen Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgt. Darüber hinaus nimmt er ein vielfältiges Leistungspaket in Anspruch, das in den Teilnahmebedingungen, aber auch in ergänzenden Papieren umschrieben ist.

Die Beteiligungspreise sind von Veranstalter zu Veranstalter, von Veranstaltung zu Veranstaltung unterschiedlich. Auch dies drückt die Unterschiedlichkeit der Leistungen aus. Unterschiedlich sind die Preise auch nach dem Flächentyp.

Siehe auch:

Blockstand

Reihenstand

Kopfstand

Standbau

Persönliche Werkzeuge