Besuchererfassung

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Es ist wichtig, die Besucher im eigenen Stand möglichst exakt zu erfassen. Das Standpersonal ist darauf zu schulen, von den Besuchern möglichst viel über Funktion, Herkunft, Probleme und Informationswünsche zu erfahren und das Erfahrene zu dokumentieren. Dies kann in einer ersten Annäherung durch Visitenkarten geschehen, die aber vielfach nur unzureichende Informationen liefern. Gut aufgebaute, nicht zu lange (wichtig!), aber doch die wichtigsten Fakten ermittelnde Kontaktbögen sind ein weiterer Schritt. Der dritte Schritt sind kurze Gesprächsreports. Sie sind beim Standpersonal meist unbeliebt, weil sie - vor allem bei starkem Besucherandrang - viel Arbeit machen und dann oft unterbleiben.Dennoch sollte auf dieses ergänzende Besuchererfassungsinstrument nicht verzichtet werden, Dabei mag es richtig sein, möglichst viele Daten so zu erfassen, dass eine EDV Auswertung möglich ist, doch sind die individuellen Urteile und Einschätzungen des Standpersonals besonders dann nicht unterzubewerten, wenn es sich dabei um erfahrenes Verkaufspersonal handelt.

Die Besuchererfassung ist auch eine Basis für den Nachweis der von einer Messe erreichten Zielgruppe und deren Verhalten. Während die Messegesellschaften sich in der Vergangenheit mangels geeigneter Technik mit der Zählung der genutzten Eintrittskarten und repräsentativen Befragungen (FKM) begnügen mußten, bietet nun die elektronische Besuchererfassung durch Erfassungsgeräte für codierte Eintrittskarten deutlich mehr Information; da auch beim Verlassen des Geländes die Karten gelesen werden, können auch die Verweildauer, die Frequentierung der Eingänge, die speziellen Kennzeichen der Besucher etc. erfasst werden. Auf diese Weise können gegenüber dem FKM-Standard sehr viel bessere Besucherprofile auf der Basis einer höheren Grundgesamtgesamtheit ermittelt werden. Da auch die Einladungskarten mit Empfänger-Daten codiert werden können, wäre auch eine Erfassung am Messestand möglich, so dass aufwendige Zählungen nach der Messe entfallen könnten. (Standpersonal), (Messe-Marktforschung), (Besucherbefragung)

Persönliche Werkzeuge