Belegungsrate

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein viel diskutiertes Problem ist die Feststellung und der Vergleich von Belegungsraten der Kongress- und Tagungsstätten. Es ist sicher legitim, die Auf- und Abbauzeiten in die Belegungsrate einzubeziehen, doch sollte auch die reine Veranstaltungszeit ausgewiesen werden. Unzureichend ist auch die Differenzierung nach Veranstaltungstypen. Viele Kongress-Zentren sind in hohem Maße von Unterhaltungs- und Vereins-Veranstaltungen belegt - bei manchen Häusern wird von 80% gesprochen. Eine Gesamt-Belegungsziffer sagt dann nichts über die Nutzung als Kongress- und Tagungs-Zentrum aus.

Eine hohe Belegungsrate durch nicht zum Tagungswesen gehörende Veranstaltungen kann auch ein erhebliches Akquisitions-Hindernis sein. Das gilt auch für Kongress-Zentren, die an Messezentren angebunden sind. Hier steht meist die Nutzung im Zusammenhang mit Messen im Vordergrund, weil diese eine höhere Rendite versprechen.

Persönliche Werkzeuge