Anwendungsorientierung

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Anwendungsorientiert ist eine Messe oder Ausstellung dann, wenn sie ohne Rücksicht auf die technische Beschaffenheit und den Anwenderkreis der ausgestellten Erzeugnisse alle Angebote für einen bestimmten Anwendungsbereich zusammenfaßt, also auch solche Erzeugnisse ausgeschlossen werden, die zwar technisch den ausgestellten Erzeugnissen weitgehend gleich sind, jedoch für andere Verwendung vorgesehen sind (z.B. elektronische Bauelemente für die Unterhaltungselektronik). Die Anwendungsorientierung bewirkt zwar eine sehr exakte Zielgruppenselektion, verlangt aber von Herstellern vielseitig verwendbarer Erzeugnisse eine starke Erhöhung der Messe Beteiligungsfrequenz. Andererseits erlaubt die anwendungsorientierte Messe eine sehr starke Ausrichtung auf die spezifischen Probleme des Interessenten. Anwendungsorientierung. wird häufig von Ausstellern auf dem Messestand eingesetzt (z.B. Büro und Informationstechnik in Sektoren des Messestandes für verschiedene Verwendungsrichtungen).

(Anwenderorientierung), ( Angebotsorientierung*)

Persönliche Werkzeuge