Öffentlichkeitsarbeit

Aus DeGefest-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Messen sind Medien der Öffentlichkeitsarbeit mit meist außerordentlich großer Presseresonanz (Kommunikation). Sie bieten deshalb auch kleineren Unternehmen Gelegenheit, über die lokale Berichterstattung ihres Firmensitzes hinauszukommen. Befragungen zufolge schließen jedoch viele Aussteller aktive Pressearbeit nicht in ihre Messepräsentation ein.

Schon bei der Auswahl der Exponate sollte an die Presse gedacht werden. Tages und Wirtschaftspresse, Fachpresse und elektronische Medien sollten in unterschiedlicher Weise eingebunden und insbesondere eingeladen werden. Die Pressestelle des Branchenverbandes und bei Auslandsmessen die offizielle Informationsstelle der Gemeinschaftsbeteiligung (das gilt auch, wenn das Unternehmen sich außerhalb der Gemeinschafts- Beteiligung präsentiert) sollten über das Angebot des Ausstellers informiert sein; die Presse fragt dort oft zuerst nach Neuheiten und interessanten Fakten.

Die Fachpresse braucht sehr früh Informationen über interessante Exponate. Sie hat meist einen langen Vorlauf zwischen redaktioneller Bearbeitung und Auslieferung.

Die Presse ist immer auch interessiert an scheinbar nebensächlichen Informationen, wie Messeaufwendungen, Zahl und Art der Besucher etc. Rundfunk und Fernsehen suchen publikumswirksame Nachrichten. Ein rechtzeitiger Besuch im Studio hat oft unerwarteten Erfolg.

Nicht vergessen werden sollte auch, die Lokalzeitung am Standort des Ausstellerunternehmens zu benachrichtigen. Sie berichtet meist gern über solche Aktivitäten des heimischen Unternehmens.

Zwar sollten Presseinformationen über die Firma, den Stand und die Exponate versandt werden und auf dem Stand zur Verfügung stehen, doch ist hier Sparsamkeit einerseits und Zielgruppenspezifität andererseits angebracht. Interessante Fotos in Farbe, aber - weil sehr häufig verlangt - und weil kontrastreicher - auch in schwarz weiß sollten verfügbar sein; zunehmend werden auch Fotos auf CD-ROM gewünscht. Eine Pressekonferenz kann sinnvoll sein, sollte aber nur durchgeführt werden, wenn wirklich Neues, Wichtiges gesagt werden kann. Das Wichtigste aber: Mit den Kontakten zur Presse muss ein verantwortlicher und kompetenter Gesprächspartner beauftragt sein.

Auch Kongresse sollten von einer geeigneten Öffentlichkeitsarbeit begleitet sein. Hier geht es in erster Linie um die Information in den Fachmedien, denn die Teilnehmerzahl kann durch eine aktive Pressearbeit im Vorfeld des Kongresses deutlich gesteigert werden. Die bei Messen geltenden Regeln für die Öffentlichkeitsarbeit sind bei Kongressen analog zu berücksichtigen. (Neuheiten), (Public Relations)

Persönliche Werkzeuge